News

15.08.2014

 

Die SOBAtec GmbH befindet sich in der Entwicklung eines Drehgestell – Druck - Prüfstand der neusten Generation mit Innovationen im Baukastensystem.

 

Typ: DG DP - 2 - 250

 

                     

 

Technische Daten:

 

  • Radsatzabstand in einem gemeinsamen Rahmen: 1000 – 3000 mm
  • Radsatzdurchmesser: 500 – 1300 mm
  • Spurkranzhohe: 26 – 38 mm
  • Radreifenbreite: 130 – 150 mm
  • Drehgestell Höhe von Schienenoberkannte: 700 – 1500 mm
  • Drehgestell Länge: bis 4600 mm
  • Drehgestell Breite: bis 3600 mm

 

Innovation:

 

  • selbstständige Ausrichtung des Drehgestells
  • Die hydraulischen/elektrischen Prüfzylinder haben eine stufenlose Druckeinstellung mit integrierten Weg-Mess-System
  • Automatische horizontale Verstellung der Prüfzylinder auf ≤ 0,3 [mm]
  • Selbstjustierende Radaufstandsmessung unter der Prüflast, für vertikale Krafteinleitung, ohne zusätzliches bewegen des Fahrwerkes
  • Federhöhenermittlung und Justierung
  • Dichtheitsprüfung von Luftleitungssystemen und Bremszylindern im Drehgestell
  • 3D-Mesung unter Prüfbelastung (Messgenauigkeit ≤ 0,2 (0,3) [mm]):

      a)   der Abstand der inneren Radstirnflächen

      b)   der Radstand und die Radparallelität aller im selben Fahrwerksrahmen        montierten Radsätze

      c)    die Einbauhöhe der Sekundärfeder ermitteln

      d)    die in den Messblättern der DG-Typen und Varianten genannten Maße        wie DG-Rahmenhöhe, Abstand der Queranschlage und –Puffer, Abstand        der Radsatzführung etc.

 

 

Funktion:

 

Die Software soll eine Visualisierung der Druckstandsituation auf Bildschirme darstellen. Dafür werden die durch das Messsystem aufgenommenen Messwerte Radstand, Radparallelität und Sekundarfederhöhe über Schienenoberkante positionsrichtig auf dem Bildschirm (Leit-Steuer-Monitor 24“) angezeigt.

Ein zweiter Bildschirm, Prozess-Monitor 42“ dient zur Überwachung der 3D-Daten während des Scannvorganges.

Das Messsystem besitzt eine Schnittstelle zum Prozessrechner für die direkte Übertragung der aufgenommenen Daten zum Leitrechner über Internet erfolgen soll.

Die Software ist für freie Programmierung ausgelegt, d.h. Drehgestelltypen können nachträglich durch den Anwender hinzugefügt bzw. entfernt werden.

       
      
© vernismou 2009 - 2018 für SOBAtec